Archiv der Kategorie: Poesie

Kopfweiden

Buchcover

Schmale Schatten auf dem Feld
kein Ast den Vögeln

Ringgesichter bloß
nichts im Wind zu wiegen
die kleinen Antlitze starren
regendunkel

Gehen an
schweigenden Rümpfen
vorbei meine Schritte
zu kurz für die Linie
über den Hügel

Wenn man wohnen könnte
im Wegbett aber
immer haben Wege Ziele
die ich fürchte

.

.

.

Aus „Die Peripherie des Lichts“, Wiesenburg Verlag, Schweinfurt 2018
(Das Buch ist derzeit nur bei mir erhältlich, bitte schreib mir bei Interesse über das Kontaktformular.)

Livestream-Lesung, virtuelle Galerie und Klangcollagen

Ihr Lieben, am 1. April um 18 Uhr findet meine erste Livestream-Lesung statt. Zu Gedichten und kurzen Erzählungen aus „Töne, metallen, trägt der Fluss – eine lyrische Elbreise“ und dem brandneuen Bildband „Träume geistern entfesselt durch Straßen“ gemeinsam mit Hanna Malzahn seht Ihr eine virtuelle Galerie mit Gemälden von Hanna Malzahn, Wolfgang Schönfeld und Ute Meta Kühn sowie Klangcollagen in Bild und Musik von Thomas Styhn.

Nähere Info und Buchung:

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/von-hamburg-bis-ans-meer-eine-lyrische-elbreise/327798

Poesie rund um den Alten Elbtunnel

Wir sind dabei!
Zum Internationalen Tag der Poesie lesen sechs Mitglieder des Schriftstellerverbands aus Hamburg. Lauschen Sie Lyrik und Prosa von Ferry Blume-Werry, Lutz Flörke, Esther Kaufmann, Vera Rosenbusch, Maren Schönfeld und Margret Silvester. Poetische Texte an einem poetischen Ort.


21. März 21 von 14 bis 16 Uhr

Wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen wird die Veranstaltung als Stream im Internet angeboten: twitch.tv/vshamburg und ist 14 Tage lang auf der Plattform nachhörbar.

Stadtabend

Das Licht greift durchs Fenster auf den Tisch

streicht über die Nelken

wischt Rosé fort       um es in die Wolken zu holen

reichlich verdünnt aquarelliert das Licht

einen Strich vor kaltes Winterblau        jetzt

ist der Tag noch

 

 


aus: „Die Peripherie des Lichts“, Wiesenburg Verlag, Schweinfurt 2014

Von Fluss und Flut – Lesung in Rahlstedt

Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Lesung mit meinem befreundeten Kollegen Winfried Korf:

19. September 2019, 19:30 Uhr

KulturWerk Rahlstedt, Boizenburger Weg 7 , 22143 Hamburg

Von Fluss und Flut, Strom und Meer
Wasser-Gedichte zum Jahresthema des KulturWerks

In unserer reizüberfluteten Welt hat es Lyrik schwer. Dennoch: gerade für Hamburger ist die Doppelung Strom und Meer ein reizvolles Thema, den salzigen Elementen mit gefühlvollen Gedichten nachzuspüren.
Im ersten Teil wird Maren Schönfeld (Lyrikerin und Literaturkritikerin, Mitglied der Hamburger Autorenvereinigung) aus ihrem 2018 erschienenen Gedichtband „Töne, metallen, trägt der Fluss – Eine lyrische Elbreise“ vortragen.
Danach liest Winfried Korf (Lyriker, Maler und Zeichner, ebenfalls Mitglied der Autorenvereinigung) zum Teil noch unveröffentlichte Eindrücke, Bilder und Erinnerungen von der offenen See, an der er eine Zeitlang gelebt hat.

Musikalische Umrahmung: Duo Faltenreich. Moderation Karin Grubert

Eintritt frei

Im Dialog mit Dichtern

Die eingehende Beschäftigung mit Gedichten und daraus folgende Schreibimpulse – die nicht zu Gedichten führen müssen – wird uns an diesem Kurstag viel Freude und mancherlei Erkenntnis bringen.

Wer Gedichte mag und mit anderen zusammen einen tieferen Zugang finden möchte, wer dazu noch gern kreativ schreibt, ist in diesem Kurs richtig.

Ort, Zeit, Teilnahmegebühr und Anmeldung bitte direkt bei der Hamburger Volkshochschule ersehen bzw. vornehmen:

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/im-dialog-mit-dichtern/297226 

Weitere Kurse findet Ihr auf meiner Seite Zeitform Kunst-Büro.