Schlagwort-Archive: Hamburger Autorenvereinigung

Lyrikpreis 2017 gewonnen!

Am 22. Juni war es soweit: 8 Lyriker*innen, die es in die Endrunde geschafft hatten, trugen das Rennen um den 1. Platz im Rahmen einer Lesung aus. Das Publikum stimmte in einer geheimen Wahl ab. Ich bin sehr glücklich, dass ich diesen Preis gewonnen habe! Danke an alle, die vor Ort waren oder Daumen gedrückt haben – das hat geholfen! Hier einige Bilder:

Fotos: Dagmar Mergard

Und hier ist sie, die Urkunde:

Neunuhrsieben in der Fabrik der Künste

Der gestrige Abend hat uns schier umgehauen: Vor etwa vierzig (!) Gästen präsentierten ein Hamburger Lyriker, Wolfgang CG Schönfeld und ich unser lyrisch-musikalisches Programm in der hinreißend schönen Fabrik der Künste. Die begeisterten Reaktionen haben uns sehr berührt und beweisen vor allem eines: Lyrik ist alles andere als tot! Es wurden insgesamt ungefähr 40 Gedichte gelesen, wunderbar durchwirkt von Wolfgangs Kompositionen. Es war für einige Gäste die erste Lyrik-Lesung ihres Lebens und sie waren positiv überrascht.

Wie eine dritte Dimension wirkten die Exponate der aktuellen Ausstellung „Zwischen Traum und Wirklichkeit“.  Peter Pauls Farblithografien und die eisernen Geistgeschöpfe des Künstlers Roberto Spandoni verleihen den großzügigen Räumen der Fabrik der Künste eine einzigartige Atmosphäre melancholischer Spannung. Es sind Exponate, zu denen ich auch schreiben könnte – gestern kam Geschriebenes mit ihnen zusammen. Neunuhrsieben in der Fabrik der Künste weiterlesen