bis das gras

I

äste stemmen
wolken zwei
tauben krallen
blattlos fädelt
regen wurzelt
im wiesengrund

 

II

im wald der weg ist weg
zapfen streuen sich aus
wo ist das heim

zapfen zeigen überall hin
blicke streuen sich aus
suchen das heim

dunkel dämmert
sterne streuen sich aus
finsternis sucht heim

III

kapillarpuls ins
zweigenhaar flechten
haut an borke das blut
junge menschenkind
da grünt die weide als wär
nichts gewesen

 

IV

kriecht laub aus
dem boden ein
vogel zu fuße
des baumes tief
der horizont

 

V

höre gras
wachsen blumen
singen gelb
hören gras
wachsen grün
löwenzahn brüllt

höre bäume
kirschen apfelblühen
hören gras
wachsen gras
nur grün

(Maren Schönfeld, 2013)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s