Mit Katharinas Traumkuchen in der guten Bücherstube

Endlich ist der große Tag gekommen: Künstlercafé & Wortwerke in Husum nimmt den Betrieb auf! Mitten in der Altstadt, in der kleinen, pittoresken Straße Neustadt, erwartet uns ein klein scheinendes, altes Haus mit liebevoll dekoriertem Schaufenster. Zwei Steinstufen hoch durch die Eingangstür, Wärme und der Duft gebackenen Kuchens und Kaffees hüllt uns ein und lässt den kalten Nordwind, der uns beim Aussteigen aus dem Auto in Empfang genommen hatte, schnell vergessen sein. Mein erster Blick fällt auf das Kuchenbuffet, auf dem Napoleon und Zar Nicolei in Form von Gebäck vertreten sind. Gleich rechts am ersten Tisch sitzt eine Damenrunde, hinter ihr steht das erste Bücherregal mit Kinder- und Jugendliteratur und – selten genug in einer Buchhandlung – einer Auswahl Kurzgeschichten. Weiter im hinteren Teil des erstaunlich großen Raumes finden wir Plätze an einem der in Holz und Weiß gehaltenen Tische, und ich freue mich besonders über Stühle, auf denen sich sehr gut sitzen lässt. Aber vor dem Kuchen gehen wir doch noch nach oben zum weiteren Buchrepertoire. Hier finden wir vom Liebesroman über Fantasy, Reise- und Segelgeschichten, Sachbüchern und Krimis eine Vielfalt, die sich wohltuend von dem konformen Massenangebot der Buchhandelsketten absetzt. Denn das Konzept Wortwerke von Bianca Bolduan sucht das Sortiment nach literarischer Qualität und Lesespaß aus, und ich finde auch direkt einige Titel, die mich ansprechen. Die Bücher unterscheiden sich auch vom Umfang her von Massenangeboten. Es gibt ungewöhnlich dünne, aber auch sehr dicke Bücher. Hier ist nichts genormt. Wie angenehm, mich jetzt in einen der Cocktailsessel setzen und einfach im Schmökerexemplar loslesen zu können! Glücklicherweise wird gerade einer frei. Eben haben hier noch ein lesender Autor und seine Zuhörer in kleiner Runde gesessen, bald wird es die nächste Runde der heutigen Spontanlesungen geben.  Wenn die Entscheidung zwischen dem Probeschmökern und dem verlockenden Kuchenduft droht, kann ich das Buch einfach mitnehmen und unten am Tisch beim Kaffee weiterlesen. Wir finden einige pfiffige Werbematerialien wie ein Lesezeichen mit Teebeutel, ein kleines Heft als kostenlose Leseprobe oder witzige Postkarten. Zu einem Buch gibt es sogar Kugelschreiber. Hier mögen wir verweilen und freuen uns, dass die Tischgenossen unsere Plätze wacker gegen den zunehmenden Andrang verteidigt haben. Man kommt gleich miteinander ins Gespräch, lobt den wirklich hervorragenden Kuchen oder lässt einfach das Ambiente auf sich wirken. Katharina Jaglewicz hat jeden Winkel, die Tische und Fensterbänke mit großer Zuwendung und Liebe zum Detail dekoriert. Es gibt auch ein Regal mit Speiseölen und Meersalz, außerdem bietet der Laden Kunsthandwerk in Form von Geschenkanhängern und Kunstkarten an.

Es ist viel los, wir haben kaum Gelegenheit zum Gespräch mit den Inhabern, zwei Stunden vergehen wie im Fluge. Den Flammkuchen, der heute gratis serviert wird, schaffen wir mit unseren Kuchenbäuchen nicht mehr. Aber wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch im Künstlercafe & Wortwerke Husum, das nicht grau, sondern bunt und vielfältig daher kommt und eine Bereicherung sein wird – für Schreibende wie Lesende gleichermaßen.

 

Künstlercafé & Wortwerke, Neustadt 18, Husum

https://www.facebook.com/K%C3%BCnstlercafe-Wortwerke-Husum-287008604964344/?fref=nf

http://www.buchhandlungwortwerke.de/

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s